Keine Gewalt in Osnabrück – weder von „Links“ noch von „Rechts“

Es ist nicht zu akzeptieren, dass letzten Freitag am Gemeindezentrum  Lerchenstraße in Osnabrück von den Linken gegen die AFD eine Drohkulisse mit Gewaltandrohung aufgebaut wurde. Die Polizei riet recht früh zur Beendigung der genehmigten Veranstaltung. Das die AfD-Anhänger ihre Parteiveranstaltung dort abgehalten haben, ist schlicht ihr Recht. Demokraten werden mit beiden Extremen fertig. Solange die AfD nicht verboten ist, ist sie zu tolerieren. Die Aufgabe aller Demokraten ist es, mit besserer Politik diesem Unwesen ein Ende zu bereiten. 

Michael Florysiak

DMD Vorstand

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.