Neumarkt Osnabrück – Staus mutwillig produziert!

Staus im Bereich Neumarkt in Osnabrück werden mutwillig produziert!

Das Ratsmitglied Michael Floysiak (DEMOKRATISCHE MITTE DEUTSCHLANDS) verlangt Aufklärung und Abhilfe. Florysiak äußert sich zu der Situation am Neumarkt wie folgt:

Die baustellenbedingte Ampelschaltungen zwischen den regulären Ampeln Lyrastraße und Mösertraße sind so getaktet, dass zwangsläufig ständig Staus entstehen. Eine Erleichterung durch eine Synchronschaltung der Baustellenampeln sei nicht möglich, so die Feststellung des Stadtbaurats Otte. Auf Anfrage, ob es elektronische Möglichkeiten zur Gleichschaltung gibt, stellte die Verwaltung der Stadt jedoch fest, ja die gibt es, dass man dazu aber das Kompetenzgerangel beenden müsse, da städtisches Ampelnetz und Baustellenampeln zweierlei seien. Ich sehe hier eine unerlaubte politische Einflussnahme des Wahlbeamten zugunsten der Regenbogenkoalition, da er trotz mehrfacher Bitte auch meinerseits nicht tätig wurde. Die Sperrungsbefürworter des Neumarkts nutzen jede erdenkliche Gelegenheit den Bürgerinnen und Bürger vorzugaukeln, dass nur die geplante Fußgängerzone Neumarkt Nord/Süd die Staus in Osnabrück beseitigen würden.

Michael Florysiak, Vorstand Demokratische Mitte Deutschlands

Ratsmitglied, fraktionslos

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.